Achtung bei Teilen aus Fernost

Um das Entwicklungskostenrisiko zu senken, bestellen wir vielerlei Teile aus Fernost (z.B. über AliExpress oder banggood). Der Sparfaktor schwankt hier extrem. Von „gar nix“ gespart ggü. den bekannten Distributoren geht das hin bis zu Faktor 4-5 gespart. Gerade wenn um um eher teure ICs und Bauteile geht, kann man hier so einiges sparen.

Doch so schön das Spar-Erlebnis auch ist: Es birgt seine Risiken. Bei manchen Angeboten muss man irgendwie hellhörig werden. Und bei manch anderen wo man denkt „das kann nicht echt sein, so günstig wie das ist“, wird man immer wieder eines besseren belehrt. 

Aus meiner jüngsten Erfahrung mit einer Monsterbestellung bei >20 Händlern, habe ich folgende Tipps abgeleitet:

  1. Markiere den Empfang der Lieferung nicht sofort im Handelsportal. Beispielsweise hat man bei AliExpress nach der Empfangsquittierung nur 15 Tage Zeit um einen Streitfall zu öffnen. Und nicht selten schafft man es nicht gleich die vielen eintreffenden Bestellungen genauer unter die Lupe zu nehmen und/oder auszuprobieren.
  2. Auch wenn der Händler in seiner Artikelbeschreibung und den Fotos mit der Echtheit der Teile wirbt: Prüfe nach Empfang der Lieferung die Beschriftung der Teile und gleiche diese mit dem Datenblatt ab. Es kann durchaus vor kommen, dass man ein Bauteil mit gleichem Package erhält, es aber komplett anders beschriftet ist dann und eine andere oder gar keine Funktion hat.
  3. Bauteile (vor allem die, die aufgrund ihrer Größe keine Beschriftung haben), sollte man ggf. mit dem Digitalmultimeter testen und schauen wie sie sich verhalten. Beispielsweise eine Diode mit dem Diodentest durchmessen. Vielleicht ist es ja doch nur ein 0 Ohm Jumperwiderstand der entsprechend „angemalt“ bzw. bedruckt wurde um wie eine Diode auszusehen.
  4. Vor dem Bestellen darauf achten ob von dem gewünschten Artikel schon viele verkauft wurden und wie die Bewertungen dazu aussehen. Kein Verkauf und/oder keine Bewertung könnte ein Zeichen für „das schnelle Geld“ sein.
  5. Keinesfalls die Bauteile allesamt blind einlöten und die Platine in Betrieb nehmen. Die Schaltung und deren Dimensionierung kann noch so richtig sein: Mit Fake-Teilen kann man einen Großteil der Schaltung ins Jenseits befördern. Logisch und strategisch vorgehen: z.B. erst die Spannungsversorgung aufbauen, diese durchmessen und dann, wenn alles funktioniert weiter aufbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.