Über

Über das Projekt

Im Januar 2014 gab es im deutschen KNX User Forum eine Diskussion über die Entwicklung eines Do-It-Yourself KNX Geräts mittels einem Arduino und einem Siemens Busankoppler.

Die Beteiligten waren ganz happy und haben angefangen selbst Geräte zu entwickeln. Monate später entstand die Idee, die Eigenbau-Geräte auch über den Bus parametrisieren zu können. Frühe Versuche die DKA TpUart Library mit „property read/write“ und „memory read/write“ Funktionalität zu versehen schlugen mit seltsamen Timing Problemen fehl. Einige Wochen später steckten ein paar Kerle die Köpfe erneut zusammen und starteten einen neuen Versuch. Und dies ist die Dokumentation über diesen Versuch.

Aber zu allererst benötigt dieses Kind einen Namen:

KONNEKTING

Was ist KONNEKTING?

KONNEKTING ist ein OpenSource Projekt mit einer Bibliothek für Arduino Boards die den Zugriff auf KNX ermöglicht und einem smarten Software Tool das die parametrisierung dieser Selbstbau-Geräte über den KNX Bus ermöglicht. Kurzum: Man kann damit eigene KNX Geräte bauen und diese, ähnlich zu bekannten KNX Geräten, mit einem Software-Tool einstellen und programmieren.

Der Name ist ein Wortspiel mit dem englischsprachigen „connect“ und der deutschen Abkürzung „Ing“ für Ingenieur. Beides kombiniert ergibt „KONNEKTING“.

Gleichzeitig ist KONNEKTING der generische Ausdruck für zwei High-Level Projekte:

Es gibt weitere Unterprojekte, aber diese sind mehr oder weniger Low-Level und an diesem Punkt nicht ganz so interessant.

Wo finde ich welche Informationen?

Es gibt in Summe vier Informationsquellen zu KONNEKTING:

KONNEKTING Webseite

Hier auf der konnekting.de Webseite findet man (soweit schon vorhanden, wir arbeiten am Ausbau) alle wichtigen Infos für den Einstieg. Die Webseite ist die zentrale Anlaufstelle für alles. Alle wirklich wichtigen Dinge aus den folgenden Informationsquellen wirst du an entsprechender Stelle auch auf der Webseite verlinkt sehen.

KNX User Forum

Hier wird fleissig um aktuelle Entwicklungen und Hilfe bei Problemen diskutiert. Du hast eine Frage? Oder ein akutes SW-/HW-Problem? Melde dich dort im Forum und dir wird geholfen werden.

Github

Auf Github arbeiten wir an der Software und pflegen dort auch unsere technische Dokumentation. Wenn du den Sourcecode sehen willst (oder mitarbeiten willst), oder dich tiefer in die Materie einarbeiten willst, dann wirst du dort fündig.

Twitter

Wenn es darum geht dass wir News oder andere interessante Dinge der Welt schnell und unkompliziert mitteilen wollen, dann tun wir das seit neustem über Twitter. Wenn du also immer ganz top aktuell bleiben willst, folge uns auf Twitter.